Herzlich Willkommen bei der Dexcom Deutschland GmbH!

Anwenderberichte

"Ich empfinde das System als eine riesengroße Erleichterung und bin wirklich sehr dankbar über diese Erfindung."

Rosmarie Gerstl ist blind. Vor einiger Zeit genehmigte ihr die Krankenkasse das Dexcom G5 Mobile rtCGM-System. Nach 6 Wochen Dexcom G5 berichtete sie uns über ihre Eindrücke und Erfahrungen.

„Der Mitarbeiter der Firma Dexcom Deutschland kam am 30. September und half mir zuerst die App einzurichten, heruntergeladen hatte ich diese schon. Anschließend richteten wir die Follow-App auf dem iPhone meines Mannes ein. Der Dexcom-Deutschland-Mitarbeiter hatte ein Modell des Sensors gebastelt, sodass ich in aller Ruhe auf dem Tisch die einzelnen Handgriffe üben konnte. Das fand ich wirklich sehr gut. Vor allem das Einsetzen des Transmitters fand ich etwas schwierig. Aber inzwischen schaffe ich das ganz gut alleine.“, berichtete Frau Gerstl. „Er zeigte uns auch die Handhabung des Empfängers für Sehende und wie ich diesen im Notfall nutzen kann, falls mein Handy mal ausfallen sollte. Dort ist es für mich leider nicht möglich den aktuellen Gewebezuckerwert abzulesen, aber Alarm gibt es wenigstens.“

Nachdem Rosmarie Gerstl ihre Alarme einige Male umgestellt hatte, verliefen der Tag und vor allem die Nacht wesentlich ruhiger. „Vor allem kann ich und auch mein Mann bei Nacht wieder ruhiger schlafen ohne Angst vor Unterzuckerungen. Auch wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin, werde ich rechtzeitig gewarnt, falls mein Gewebezucker abfällt.“, erklärte sie.

Frau Gerstl berichtete weiter, dass ihr Gewebezucker nach den 6 Wochen viel gleichmäßiger sei: „Ich weiß jetzt wann, zu welcher Tageszeit, ich immer ansteige oder auch absinke und kann gleich darauf reagieren. Jetzt habe ich mein Dexcom G5 6 Wochen und möchte es nicht mehr missen. Ich empfinde es als eine riesengroße Erleichterung und bin wirklich sehr dankbar über diese Erfindung.“